12391864_10204287005010251_7058700111490394055_n

Im Interview mit unserem Resident: Artur Achziger […]

SB: Durch wen oder was wurdest du auf die SOUNDBOUTIQUE aufmerksam & wie kam es schließlich zur Residency?
Artur: Aufmerksam auf die SOUNDBOUTIQUE wurde ich genau zu dem Zeitpunkt als ich die elektronische Musik für mich entdeckt habe. Es war im Sommer 2013. Durch Erzählungen von Bekannten wurde die SOUNDBOUTIQUE immer sehr hoch angepriesen – Die erste SOUNDBOUTIQUE Party, die ich selbst bewusst besuchte war die zum 7 jährigen Jubiläum mit Solvane. Hätte mir 2013 jemand erzählt, dass ich mal Resident dieser Veranstaltungsreihe werde, hätte ich wahrscheinlich laut angefangen zu lachen! Im Sommer letzten Jahres hat der Dr. Vogel den Dj-Contest veranstaltet, der mir den ersten Gig im Vogel ermöglichte. Ca. eine Woche nach dem Gig werfe ich einen Blick auf mein Handy und siehe da: ich habe eine Nachricht von Ryan erhalten, mit dem ich bis Dato nichts am Hut hatte. Und dann gings los.

SB: Wie sah dein Leben vor der SOUNDBOUTIQUE aus?
Artur: Musikalisch gesehen – ziemlich leer – und das ist aufgerundet! Vor der Dr. Vogel – bzw. SOUNDBOUTIQUE Geschichte habe ich nur einen Gig im Waldfrieden gespielt.

SB: Wie sehen deine Zukunftspläne aus? | Was erhoffst du dir durch die SOUNDBOUTIQUE?
Artur: Ich sag immer: „Man lernt nie aus“. Deswegen lautet die Devise – Immer besser werden! Wenn ich bald die letzten Sachen für mein Studio zusammen habe, geht es auch mit dem Produzieren wieder los. Da freue ich mich schon richtig drauf! Durch die SOUNDBOUTIQUE erhoffe ich mir weiterhin an der Seite vieler bekannter Künstler Spielen zu dürfen.

SB: Beschreibe die SOUNDBOUTIQUE in 3 Worten.
Artur: Crewlove <3, TopActs, Dr.Vogel

SB: Welches Gefühl löste es in dir aus, als du erfahren hast, dass du ein fester Bestandteil der Crew wirst?
Artur: Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr euch als Teenie eine Playstation oder Xbox zu Weihnachten oder Geburtstag wünscht und diese dann bekommt? Genau das mal 2 !!

SB: Wie bereitest du dich auf einen Gig vor?
Artur: Ich kaufe mir vor jedem Gig neue Tracks. Ordne sie anschließend nach PrePeak -und Peaktime Tracks in iTunes. Und der Rest geht dann von allein nach 1-2 Jägi / Pfeffi ;)

SB: Hast du ein bestimmtes Vorbild in der elektronischen Szene?
Artur: Das ist eine sehr schwere Frage. Auf einen kann ich mich sowieso nicht festlegen, da ich mich selbst noch nicht ganz gefunden habe. Ich find es aber sehr beachtlich, was Andreas Henneberg so auf die Beine gestellt hat!

SB: Deine momentanen TOP 5
Artur: 1. Hatzler – SkyT
2. Stefano Noferini, Bulaklak – WallUp
3. Andreas Henneberg – On The Fat Tracks
4. Christian Martin – Chase (Cosmic Boys Remix)
5. Laika & Strelka – Talk About

SB: Heutzutage herrscht ein Überfluss an DJS. Was unterscheidet dich von all den anderen sogenannten „DJs” & wieso wurdest Du für die SOUNDBOUTIQUE ausgewählt?
Artur: Ich denke in erster Linie war ich einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Dazu kam dann, dass wir uns alle auf Anhieb super gut verstanden haben. Was mich unterscheidet ist denke ich, dass ich Feuer und Flamme mit der Musik bin… So kam es oft vor, dass ich beim Stöbern bei Beatport die Zeit vergessen habe und bis zu 14 Stunden nichts anderes gemacht habe als neue releases zu hören.

SB: Nun, die wichtigste Frage zum Schluss:
Wie heißt deine Lieblingscaprisonnen-Sorte?
Artur: natürlich „Elfentrank“ ;)

Dieses Interview hat geführt: Louis Dinkgrefe


Hier findet ihr Artur’s aktuellste Tracks und Mixe